Opel-Standort in Kulmbach gerettet

Kulmbach, 12.06.2015

Opel-Standort in Kulmbach gerettet

Zum Stichtag 15.06.2015 übernimmt die Autohaus Korn und Schwenk GmbH den Hauptstandort der insolventen Autohaus Seidler OHG in Kulmbach. Hierdurch werden die Arbeitsverhältnisse der dort beschäftigten 14 Mitarbeiter langfristig gesichert.

Bereits am 01.09.2014 wurde durch das Amtsgericht Bayreuth das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Autohaus Seidler OHG eröffnet und der in Unternehmenssanie-rungen erfahrene und spezialisierte Bayreuther Rechtsanwalt Tobias Rußwurm von der bundesweit tätigen und auf Unternehmenssanierung nach dem ESUG spezialisierten Kanzlei WallnerWeiß zum Insolvenzverwalter bestellt.

Seitdem ist es Rechtsanwalt Rußwurm gelungen, die Standorte in Kulmbach und Altenkunstadt unter insolvenzspezifischen Aspekten zu sichern und fortzuführen. Zudem ist es nunmehr in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Adam Opel AG sowie der Gesellschafter der Autohaus Seidler OHG gelungen, den Hauptstandort in Kulmbach unter Erhalt aller Arbeitsplätze zu übertragen. Mit der Übernahme des Standortes konnte Rechtsanwalt Rußwurm einen in Kulmbach bereits bekannten und erfolgreich agierenden KIA-Vertragshändler für die Marke Opel gewinnen und somit den Erhalt des Opel-Standortes dauerhaft gewährleisten.

Der Standort in Altenkunstadt wird durch Insolvenzverwalter Rußwurm fortgeführt, wobei die Übertragung an einen Investor oder die Sanierung im Rahmen einer Insolvenzplanlösung derzeit offen ist.