Transfair24 GmbH stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

WallnerWeiß Insolvenzverwalter Gutachter GbR
Dresden, 22. Dezember 2023

Transfair24 GmbH stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

  • Geschäftsbetrieb läuft vollumfänglich weiter
  • Löhne und Gehälter der rund 50 Beschäftigten sind bis einschließlich Februar 2024 durch Insolvenzgeld gesichert
  • Rechtsanwalt Dr. Thomas Wazlawik (Kanzlei WallnerWeiß) zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt

Die Transfair24 GmbH hat beim Amtsgericht Dresden Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen gestellt. Das Gericht hat daraufhin den Sanierungsexperten Dr. Thomas Wazlawik von der Kanzlei WallnerWeiß zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Unternehmens bestellt. Die Schuldnerin ist Teil der QQ-Moves Unternehmensgruppe mit Sitz in Dresden mit dem Schwerpunkt Logistik und Taxibetrieb.

Wie der vorläufige Insolvenzverwalter in einer ersten Stellungnahme mitteilte, kann der laufende Geschäftsbetrieb vollumfänglich aufrechterhalten werden. Die Löhne und Gehälter der rund 50 Beschäftigten sind bis einschließlich Februar 2024 mittels Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes gesichert. In diesem Zeitraum wird geprüft werden, auf welche Weise eine Sanierung des Geschäftsbetriebes unter Erhalt möglichst aller Arbeitsplätze möglich ist. Hierzu werden Gespräche auch mit den Gesellschaftern der Unternehmensgruppe geführt werden.

Dr. Thomas Wazlawik, als vorläufiger Insolvenzverwalter, erklärte: „Das operative Geschäft der Transfair24 ist nach derzeitiger Einschätzung wohl nicht Krisenursache, sondern Unstimmigkeiten auf Gesellschafterebene. Die daraus entstandenen Schwierigkeiten für das Unternehmen sollten sich im Interesse eines dauerhaften Erhalts des Geschäftsbetriebes durch die Insolvenz beseitigen lassen.“

Weitere Informationen zu WallnerWeiß unter: www.wallnerweiss.de